4.10.2017

Wir, die 6. Klasse, fuhren zusammen mit der 5. Klasse am Mittwoch, den 4.10.2017, in das Schullandheim auf den Bauersberg. Es ging zum Schulbeginn in Unterpleichfeld los. Insgesamt waren wir eine Stunde mit dem Bus unterwegs. Oben angekommen nahm uns Herr Köstler, der Leiter des Schullandheims, in Empfang. Er erklärte uns die Regeln des Schullandheims und zeigte uns die Zimmer im Haupthaus. Daraufhin fingen alle an ihre Betten zu überziehen und auszupacken. Nach einer Weile klopfte Frau Grebner an die Tür und teilte uns mit, wir sollten in den Gemeinschaftsraum kommen.

Dort angekommen bekamen wir die Blätter zu einer Schullandheimrallye. Vanessa, Dalia, Norah und Lea waren die ersten und gewannen. Nachdem alle fertig waren, hatten wir alle eine Stunde Freizeit. Danach gab es Mittagessen. Traurig waren wir, als klar wurde, dass Vanessa abgeholt werden sollte, da sie erkrankt war. Nun kam unsere große Wanderung. Wir liefen eine lange Strecke zu einem Hotel, wo man ein Eis kaufen konnte. Der Rückweg dauerte bis 16:45 Uhr. Daraufhin hatten wir schon wieder Freizeit bis zum Abendessen um 18:00 Uhr. Danach trafen wir uns mit Fr. Wegmann und Fr. Grebner zu einem Spieleabend. Wir spielten eine Schnüre- und ein Klatschspiel. Um Acht war die 6. Klasse fertig und wir durften bis 22:00 Uhr reden, kichern und lesen. Dann musste das Licht aus sein.

5.10.2017

Wir standen um 7:15 Uhr auf. Dann gingen wir zum Frühstück. Nach dem Frühstück trafen wir uns mit Frau Regina im Werkraum. Wir haben Schiffe gebaut, der erste Schritt war ein Holz zu holen, dann musste man Nägel und Hammer holen, danach sollte man die Nägel reinschlagen. Dann nahm man von vorne einen großen Schaschlikspieß, bohrte ein Loch in das Schiff und steckte es in das Loch. Daraufhin konnte man ein Segel bauen. Anschließend sind wir an den Bach gegangen und haben unsere Schiffe fahren lassen. Um 12.00 Uhr gingen wir zum Mittagessen. Wir hatten danach ein Modul, bei dem wir Bachtierchen fingen und erforschten. Hinterher haben wir mit Frau Regina die Tiere mit dem Mikroskop genauer untersucht. Ein Geräusche-Quiz und ein Film schlossen sich an. Um 18.00 Uhr fand das Abendessen statt. Anschließend trafen wir uns mit der 5. Klasse und führten Kunststücke und Witze vor oder hörten uns Geschichten an.

6.10.2017

Am Freitag wurden wir um 7:30 Uhr von Frau Grebner geweckt. Danach mussten die meisten ihre Bettwäsche noch in die Koffer packen. Daraufhin hatten manche Kinder noch Küchendienst und mussten um 7:45 Uhr bei der Küche sein. Die restlichen Schüler kamen dann um 8:00 Uhr zum Essen. Nach dem Essen konnten wir draußen verschiedene Ballspiele spielen oder auf den Klettergerüsten herumtoben. Nach einer Dreiviertelstunde jedoch fing es an zu regnen und wir mussten alle nach drinnen gehen, wo wir noch knapp eine Stunde Brettspiele machten. Danach packten wir die Koffer in den Bus und alle waren froh, dass es endlich nach Hause ging. Der Bus fuhr um 11:45 Uhr los und wir kamen nach einer Stunde an der Schule an. Dort wurden wir von unseren Eltern abgeholt.

Das war wieder ein sehr schöner Schullandheimaufenthalt mit vielen tollen Momenten.

(Geschrieben von Michael Oeftering, Lea Freitag und Philipp Scheller)